TOP Ö 3: Einbeziehungssatzung Nr. 129 "Reißweg", Hofolding;
Aufstellungsbeschluss, Billigung des Planentwurfs i.d.F. vom 10.05.2017, Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung (§§ 13 Abs. 2 Nr. 2 und Nr. 3, 3 Abs. 2, 4 Abs. 2 BauGB)

Beschluss:

1. GRM Hauser (Verwandtschaft) wird wegen persönlicher Beteiligung gem. Art. 49 GO von der Beratung und Beschlussfassung ausgeschlossen.

 

zugestimmt

Ja: 14    Nein: 0    persönlich beteiligt: 1

 

2. Der Gemeinderat beschließt, die Einbeziehungssatzung Nr. 129 „Reißweg“ neu aufzustellen. Die Verwaltung wird beauftragt, den Aufstellungsbeschluss ortsüblich bekannt zu machen.

Der Geltungsbereich ergibt sich aus dem Lageplan vom 10.05.2017, der Anlage der Gemeinderatsniederschrift ist. Betroffen ist eine rund 1.371 m² große Teilfläche aus dem Grundstück Flst. 133, Gemarkung Hofolding, die im östlichen Bereich gelegen ist.

 

3. Der Gemeinderat billigt den Planentwurf in der Fassung vom 10.05.2017.

Die Verwaltung wird beauftragt, die Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 13 Abs. 2 Nr. 2 i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB und die Beteiligung der berührten Träger öffentlicher Belange gem. § 13 Abs. 2 Nr. 3 i. V. m. § 4 Abs. 2 BauGB vorzunehmen.

 

4. Gleichzeitig wird das Verfahren zur 26. Änderung des Flächennutzungsplans „Dorfgebiet Reißweg Nord“, Hofolding, das den gleichen Umgriff umfasst, eingestellt.

 

zugestimmt

Ja: 14    Nein: 0    persönlich beteiligt: 1